Festlegen von Rohrdimensionen

Im letzten Artikel habe ich Ihnen gezeigt wie man in bestehenden Anlagen die Luftmenge bestimmt.

Nun gehen wir den umgekehrten Weg und legen die Rohrdimension bei gegebenem Volumenstrom fest.

Bei der Auswahl der Luftmenge spielt die Art der Anlage eine wichtige Rolle. Folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die ungefähren Strömungsgeschwindigkeiten in den Anlagenteilen.

Wahl der Geschwindigkeiten
Teil Ungefähre Luftgeschwindigkeit in m/s bei
Komfortanlagen Industrieanlagen
Wetterschutzgitter 2…3 4…6
Hauptkanäle 4…8 8…12
Abzweigkanäle 3…5 5…8
Abluft- oder Umluftgitter 2…3 3…4

Bei größeren Rohrdurchmessern können etwas höhere Geschwindigkeiten gewählt werden. Bei kleineren ist es dagegen Ratsam sich am unteren Ende der Empfehlungen zu bewegen.

Es gibt drei wesentliche Aspekte bei Wahl einer Strömungsgechwindigkeit:

  • Geräuschentwicklung
    je höher die Geschwindigkeit desto lauter.
  • Druckverlust
    höherer Druck bedeutet immer mehr Energieaufwand und damit höhere Kosten. Ebenso werden größere, lautere und teurer Ventilatoren benötig. Generell kann man sagen, dass sich die Mehrkosten für größere Durchmesser innerhalb kürzester Zeit amortisieren, wenn die Anlage durch den größeren Ventilator nicht ohnehin schon teurer is 😉
  • Platzbedarf
    Wie unter Druckverlust aufgeführt, sollte man immer(!) den größt möglichen Platz für die Lüftungsleitungen bereitstellen. Dies wir mit höherem Komfort, geringeren laufenden Kosten, und höherer Effizienz belohnt.

Hat man erstmal einen Volumenstrom festgelegt (in diesem Fall legen wir 1200 m³/h fest) stellt man diesen im Kanalnetzrechner ein.

Volumenstrom3

Nun kann man folgendermaßen vorgehen:

Einstellen eines initialen Wertes

man stellt eine Strömungsgeschwindigkeit ein, die etwa in dem Bereich liegt, den man oben aus der Tabelle bestimmt hat. Nehmen wir an es handelt sich um den Hauptkanal einer Komfortanlage. Die empfohlene Strömungsgeschwindigkeit beträgt 4-8 m/s. Wir stellen also 6 m/s ein. Und lesen eine Durchmesser von 266 mm ab.

Bild22

Da es jedoch kein Standardrohr mit einem Durchmesser von 266 mm gibt, müssen wir nun den Durchmesser auf eine Wert einstellen, der einem Durchmesser der Normreihe entspricht. Diese sind auf dem Slider blau markiert. Hier wären das 250 mm oder 280 mm.

Wenn Wir nun aber an den Durchmesser verstellen, ändert sich der Volumenstrom, nicht aber die Geschwindigkeit, da wir die Geschwindigkeit als letztes festgelegt haben.
Stellen wir Nun also den Durchmesser auf 250 mm, müssen wir danach den Volumenstrom nochmals auf 1200 m³/h einstellen.

Jetzt können wir allerdings den Durchmesser beliebig verstellen und die Strömungsgeschwindigkeit wird angepasst.

Wechselt man nun zwischen 250 mm und 280 mm kann man ablesen, dass die Geschwindigkeit bei 6,79 m/s bzw. 5,41 m/s liegt.

anim2

Ihr Klimapartner-Team

Weitere Teile der Howto Serie

3 Gedanken zu “Festlegen von Rohrdimensionen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s